Home
Impressum
Sitemap
Über den Autor
Anwalt - Warum ?
Anwalt - wann ?
Anwalt = Kosten ?
Schadensersatz
Sachschäden
Personenschäden
Schmerzensgeld
- Bestimmung Höhe
- Rente
Heilbehandlungkosten
Tötung
Haushaltsführung
Kontakt
Formulare
interner Bereich



Höhe des Schmerzengeldes

Zunächst sei an dieser Stelle erwähnt, dass es nicht möglich ist, pauschal zu einzelnen Verletzungen eine angemessene Schmerzensgeldhöhe zu definieren. Dies ergibt sich aus dem Umstand, dass Schmerzen sich nicht in Geld ausdrücken und ausgleichen lassen. Als Orientierung dienen daher Entscheidungssammlungen wie z.B. die ADAC - Schmerzensgeldtabelle anhand derer Ihr Rechtsanwalt einen angemessenen Betrag ermitteln kann. Dabei ist zu beachten, dass fast jeder Fall einzigartig ist. Die Entscheidungen sind zum Teil auch über 20 Jahre alt und berücksichtigen daher nicht die Inflation und die Änderungen in der Rechtsprechung.

Weiterhin ist bei der Bemessung der Schmerzensgeldhöhe die Dauer und Heftigkeit der Schmerzen und Leiden, die Dauer der Arbeitsunfähigkeit und des Krankenhausaufenthaltes, Anzahl der operativen Eingriffe, befürchtete oder erwartete Folgeschäden, physische und psychische Auswirkungen sowie Alter und Beruf zu berücksichtigen.

Letzendlich kommt es aber auch noch, so bitter es klingen mag, auf das Verhandlungsgeschick Ihres Rechtsanwaltes an. Ein "nicht verhandlungsbares Angebot" der Versicherung ist z.B. fast immer verhandelbar.  

Rechtsanwalt Lars Kasulke
webmaster@unfall-recht.de