Home
Impressum
Sitemap
Über den Autor
Anwalt - Warum ?
Anwalt - wann ?
Anwalt = Kosten ?
Schadensersatz
Sachschäden
Reparaturkosten
- 130 %-Regelung
- Totalschaden
- Restwert
- fikt. Abrechnung
- 2. Teil
- Dauer
Gutachterkosten
Nutzungsausfall
Mietwagenkosten
Wertminderung
Abschleppkosten
Entsorgungskosten
Ab,- Anmeldekosten
Mehrwertsteuer
Kostenpauschale
weitere Positionen
Personenschäden
Kontakt
Formulare
interner Bereich



Reparaturkosten

Reparaturkosten sind Kosten, die zur Beseitigung der Unfallschäden am Fahrzeug notwendig sind. Um diese Kosten ermitteln zu lassen haben Sie ab einer Schadenshöhe von ca. 800,00 € immer das Recht, einen Gutachter einzuschalten, der den genauen Schaden ermittelt.

Reparaturkosten werden von der gegnerischen Versicherung nur erstattet, wenn kein Totalschaden vorliegt. Ein wirtschaftlicher Totalschaden ist bei einem Kraftfahrzeug gegeben, wenn der Reparaturaufwand (Reparaturkosten zzgl. Wertminderung) den Wiederbeschaffungswert des Fahrzeugs vor dem Unfall um mehr als 30 Prozent übersteigt (sog. „Integritätszuschlag" bzw. 130 %-Regelung). Hierbei gibt es nach der BGH-Rechtsprechung aus dem Jahr 2005 jedoch viele Stolperfallen. Weiteres finden Sie unter dem Stichwort 130 % - Regelung.

 

 

 

 .

Rechtsanwalt Lars Kasulke
webmaster@unfall-recht.de